Analyse erfolgt — Projektstopp gefordert!

Seit dem let­zten Beitrag ist recht viel Zeit ver­gan­gen. Allerd­ings waren wir während­dessen nicht untätig, son­dern haben die Nutzen-Kosten-Unter­suchung der Fir­ma Intra­plan durch einen renomierten Verkehrs­ber­ater mit ein­schlägiger Erfahrung auf diesem Gebi­et analysieren lassen. Das Ergeb­nis dieser Unter­suchung haben wir nun der Poli­tik und Presse auf Infor­ma­tionsver­anstal­tun­gen präsen­tiert. Alle Unter­la­gen hierzu haben wir zusam­mengestellt und auf unser­er Home­page veröf­fentlicht.

Wie den Unter­la­gen zu ent­nehmen ist, enthält die Nutzen-Kosten-Unter­suchung schwere Rechen­fehler. Damit liegt der Kosten-Nutzen-Fak­tor nicht bei 1,12 son­dern bei ‑0,16. Dieses Pro­jekt wäre somit volk­swirtschaftlich schädlich. Dies lässt nur einen Schluss und eine Forderung zu:

Das Pro­jekt darf in dieser Form nicht real­isiert wer­den. Wir fordern einen Stopp der aktuellen Planungen!

Startseite
Menü