Kleine Anfrage von Volker Dornquast (CDU)

Die im Beitrag vom 29.09.2015 erwäh­nte Anfrage von Her­rn Volk­er Dorn­quast, CDU-Abge­ord­neter im Schleswig-Hol­steinis­chen Land­tag (Wahlkreis Sege­berg-West), zum AKN-Aus­bau wurde beant­wortet und liegt nun vor (PDF). Was diese Anfrage bezweckt, kann nur spekuliert wer­den. Was ist Ihre Mei­n­ung dazu?

Inter­es­sant ist in diesem Zusam­men­hang auch seine Mei­n­ung zum AKN-Ausbau:

Die Region­al­bahn­strecke der AKN wurde vor über 10 Jahren mit erhe­blichen Finanzmit­teln in Kaltenkirchen und Hen­st­edt-Ulzburg mod­ernisiert und aus­ge­baut. Die Fahrgastzahlen kon­nten seit­dem erhe­blich gesteigert wer­den. Beim öffentlichen Per­so­nen­nahverkehr darf es jedoch keinen Still­stand geben. Die Ange­bote müssen stetig den mod­er­nen Entwick­lun­gen angepasst wer­den. Dieselzüge sind nicht mehr zeit­gemäß, eben­so zugige Bahn­höfe wie z.B. in Eidel­st­edt und zu lange Tak­t­fol­gen wie von Kaltenkirchen nach Nor­den. Wir brauchen hier einen S‑Bahn Stan­dard, der zügig zur Pla­nungsreife gebracht wer­den muss.

Die “lan­gen Tak­t­fol­gen” wer­den bere­its jet­zt kri­tisch beäugt — wenn auch derzeit nur von Kaltenkirchen Rich­tung Nor­den. Trotz­dem ist es wahrschein­lich, dass nach dem Aus­bau zur S‑Bahn auch die Tak­ter­höhung Rich­tung Ham­burg disku­tiert wer­den wird. Und zwar nicht nur son­ntags.

Startseite
Menü